Liebe Blogleser,

zurzeit lese ich ein super spannendes Buch:
ATMEN von Jessica Braun: „Wie die einfachste Sache der Welt unser Leben verändert“.

in wirklich tolles Buch, sehr kurzweilig geschrieben, wie wir finden. Kennt ihr das?

Auch in der Kampfsport Szene ist die Atmung das A und O. Oft wird aber die Atmung in vielen Bereichen total vernachlässigt. In der Medizin erlebt sie seit mehreren Jahren eine Renaissance. Viele die Yoga betreiben, können davon sicher ein Lied singen.

Auch wir arbeiten ja intensiv mit der Atmung. Habt ihr euch mal beobachtet, wie die Sprache in Kombination mit der Atmung funktioniert? Vielleicht beobachtet ihr, dass ihr unbeabsichtigt versucht mit der Einatmung zu sprechen.

Ich habe vor kurzem ein Buch gelesen: „Vorträge halten“. Das zweite Kapitel handelt nur von der Atmung. Als ich das las, dachte ich glatt, der spricht über das Stottern, aber nein, er spricht in diesem Buch Vortragsredner an. Ich finde das sehr spannend!

Was beobachtet Ihr an euch? Das würde mich mal sehr interessieren.

https://www.buecher.de/shop/gesundheit–medizin/atmen/braun-jessica/products_products/detail/prod_id/54524408/

Etwa 20.000 Mal atmet ein gesunder Mensch pro Tag. Doch Atem ist nur nur etwas, das nebenbei passiert. Wir können den Atem ausdehnen, synchronisieren, anhalten. Das macht ihn zu einer grandiosen Fähigkeit, über die viele von uns jedoch zu wenig wissen.

Jessica Braun schreibt in ihrem Werk:

Sie lässt ihren Atem analysieren, meditiert mit einem Guru, besucht ein Schlaflabor, trainiert mit Apnoetauchern und Biathleten und spürt dem ersten und dem letzten Atemzug nach. Sie zeigt, wie wir mit den richtigen Atemtechnik Körper und Geist beeinflussen und so unser Leben verändern können.

An anderer Stelle steht etwas sehr amüsantes:

Atmen bedeutet Leben. Ameisen tun es, indem sie den Kopf einziehen und die Brust breit machen. Elefanten saugen Luft durch die Länge ihres Rüssels. Manche Schildkröten atmen während der Winterstarre rückwärts, über ihre Kloake. Und noch vieles wissenswertes über unseren Atem steht in diesem großartigen Werk.

Auch in unserer Stottertherapie nimmt die Atmung einen hohen Stellenwert ein. Es ist immer interessant sich einer Sache von mehreren Seiten anzusehen. Zu studieren.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.